Allgemein · Aus meinem Leben

Typisch Frau?

Ich bin eine Frau und als solche müsste ich bestenfalls groß und schlank sein, mich schminken oder zumindest wissen, wie ich das tun müsste. Regelmäßige Friseurtermine sowie Maniküre oder Pediküre sollten in meinem Terminplan stehen, hin und wieder vielleicht eine Yoga- oder Aerobicstunde. Um das Klischee komplett zu bedienen: Eine große Schuhsammlung sowie ein sehr großer, voller Kleiderschrank gehören wohl auch noch dazu. Und ein bisschen Shoppingsucht. Sonst wäre es ja langweilig. 

Nun, keines der Dinge trifft so ganz auf mich zu. Ich bin durchschnittlich groß und auch meine Figur ist höchstens Durchschnitt. Schminken tue ich mich fast nie, zumindest nicht mehr seit meiner Teenagerzeit. Ich weiß zwar ungefähr wie das geht, aber der Umgang mit Kosmetikartikeln gehört nicht zu meinen Stärken. Wieso ich das nicht tue? Ich sehe keinen Sinn darin, morgens noch früher aufzustehen um mich schöner zu machen. Ich habe weder einen Job in dem das Äußere besonders wichtig ist, noch habe ich das Bedürfnis mir Farbe ins Gesicht zu schmieren, sodass ich mir nicht mehr durch die Augen wischen kann ohne danach wie ein Panda auszusehen. In meiner Freizeit geht mir das recht ähnlich, wahrscheinlich noch positiv durch einen Partner bedingt, der in dieser Hinsicht eher auf Natürlichkeit steht und zudem auf einen Großteil der üblicherweise verwendeten Kosmetikartikel allergisch ist. Aber all das bedeutet nicht, dass ich nicht auf mein Auftreten sowie eine gute Körperpflege achte oder mich Make-up bei Anderen stört. Es ist nur einfach nicht mein Ding. 

Besonders schöne Nägel habe ich übrigens auch nicht, was aber wohl wieder mit meinem Job zusammenhängt. Ich mache auch kein Yoga oder Aerobic, sondern hebe lieber Gewichte oder strample auf meinem Hometrainer vor mich hin. 

Dazu kann ich noch nicht einmal mit einem großen Kleiderschrank dienen. Für den habe ich schlicht und ergreifend keinen Platz. Meine Klamotten sind recht effizient und platzsparend eingeräumt, ganz ohne farbliche Sortierung. Ich finde trotzdem jeden Morgen etwas zum Anziehen. Bei Schuhen habe ich dasselbe Platzproblem und deshalb einfach nur das, was ich tatsächlich brauche… plus ein, zwei Paare zum Weggehen oder für Festlichkeiten. Im Alltag laufe ich meist so lang in einem Paar Sneaker, bis diese so abgelaufen sind und  ich nicht drumherum komme, Neue zu kaufen.  Ich besitze auch nur ein Paar hohe Schuhe, da ich lieber unauffällig auf  niedrigen Schuhen laufe, als auf hohen Schuhen ständig zu stolpern. Ist wohl nicht so meine Stärke, das mit den hohen Schuhen. 

Dass Frauen gern shoppen ist wohl das einzige Klischee, was ich so in etwa erfülle. Wobei ich auch da nicht immer jede Modeerscheinung mitmache und meinen ganz eigenen Stil noch finde. Aber da das Problem mit dem Kleiderschrank ja noch existiert …. 

Trotzdem fühle ich mich wie eine Frau und bin mir auch sicher, dass ich nicht besonders männlich wirke. Ich will mir nur einfach nichts von der Gesellschaft einreden lassen, will mir meine Anerkennung nicht von etwas holen, das nicht zu mir passt. Ich schreibe, fotografiere oder unterhalte mich gern. Auch Kochen, Spazieren, Musizieren oder Sport gehören zu meinen Hobbies. Diese Dinge machen mich aus. Es gibt sicher viele Frauen, für die all die anderen oben genannten Dinge völlig stimmig sind und dann ist das auch in Ordnung. Aber niemand sollte etwas tun, nur um ins Bild zu passen. 

Mein Wert kommt nicht von Kosmetik oder von meiner Frisur. Genauso wenig kommt mein Wert aber von meinen Fotos, meinen erreichten Sporterfolgen oder von etwas Anderem, was ich eben tue. Ich habe meinen Wert bei Gott und in meinem Glauben an Jesus gefunden und da kann ihn mir auch niemand jemals nehmen. Dort komme ich nicht außer Mode oder erfülle irgendeine Anforderung nicht.

Und weil es eben einfach nicht mein Ding ist, wird es auf diesem Blog wohl keine Beauty-Inhalte oder großartige Shopping-Hauls geben. Das wäre nichts aus meiner „Welt“. Dafür wird es Streifzüge aus meinem Leben geben, vielleicht auch Einblicke in meinen Beruf. Ich werde mit Sicherheit aus meinem Glaubensleben berichten und vielleicht hin und wieder ein Rezept mit euch teilen oder meinen (gut recherchierten) Senf zu aktuellen Geschehnissen dazu geben – eben all die Dinge, die mich ausmachen.

In diesem Sinn: Herzliche Willkommen in „Racheles Welt“!

Advertisements

6 Kommentare zu „Typisch Frau?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s