Fotografie · Freundschaft · Leben

Geschichten, die der Moment schreibt

Im Februar, bei Temperaturen knapp über Null, am späteren Abend mit einer Freundin auf einen Fernsehturm zu fahren klingt erstmal nicht nach einer sehr vernünftigen Idee. Doch genau das haben wir getan als ich sie kürzlich besucht habe. Unser Gedanke dahinter war, Fotos zu schießen. Wir fotografieren beide in unserer Freizeit und tun dies auch schon jahrelang immer mal wieder gemeinsam. Prinzipiell muss man allerdings sagen, dass wir in dieser Hinsicht vom Pech verfolgt werden, da uns immer etwas dazwischen kommt: schlechtes Wetter, zu heißes Wetter oder wir sind einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. 

Auch diesmal sah es schlecht aus. Die Parksituation war durch ein in der Nähe stattfindendes Fußballspiel verheerend und wir mussten eine Odysee durchfahren bis wir einen Parkplatz gefunden hatten. Dann war dieser so weit entfernt, dass wir erst noch auf einem kleinen Weg ein Wäldchen durchqueren mussten. Doch dann hatten wir es geschafft und waren mit dem fast unheimlich schnellen Aufzug auf über hundert Meter Höhe. 

Mit dem fotografieren klappte es zwar wieder einmal minder gut; wir hatten kein Stativ dabei, es war unglaublich windig, eisig kalt und unsere Akkus versagten schneller als sie sollten. Aber das war eigentlich ziemlich egal. Die wunderschöne Aussicht auf das Lichtermeer unter uns entschädigte uns für so ziemlich alles. Und wir werden diesen Abend mit all seinen Tücken trotzdem als schöne gemeinsame Erfahrung nicht mehr vergessen. 

Und wenn ich so zurückschaue sind es meist die Momente, die spontan, unvernünftig und nicht perfekt geplant waren, die mir im Gedächtnis bleiben. So erinnere ich mich eher an ein Wochenende, an dem ich mit Freunden spontan mitten in der Nacht mehrere hundert Kilometer weit gefahren bin um den nächsten Tag dort zu verbringen als an den letzten Spiele- oder Filmabend. Das hier soll definitiv kein Plädoyer gegen Spiele- oder Filmabende sein, von denen ich ein großer Fan bin, sondern einfach eine Ermutigung, manchmal sich spontan bietende Gelegenheiten zu ergreifen. Meist läuft es ab diesem Moment nicht mehr wie am Schnürchen – aber es sind eben die Momente, an die man sich auch noch in einigen Jahren erinnert und gemeinsam lachen und ärgern kann.  

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Geschichten, die der Moment schreibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s