Dankbarkeit · Herbst · Leben

Herbst, Gemütlichkeit und vom dankbar sein 

Es wird kälter draußen, die Blätter sind inzwischen alle bunt und fallen von den Bäumen, was im Zusammenhang mit der Feuchtigkeit eine rutschige Angelegenheit ergibt – es ist Herbst. Und wie ich den nicht leiden konnte. Ich mag es, wenn es hell beim aufstehen ist, wenn ich keine Jacke oder gar Schal und Mütze tragen muss und wenn Schmetterlinge und andere Tiere herumfliegen. Herbst und Winter waren für mich irgendwie eher lästige Unterbrechungen und ich war froh, wenn der Frühling dann wieder da war. 

Dieses Jahr ist es anders. Vielleicht liegt es daran, dass wir dieses Jahr Sommer satt hatten. Oder ich werde endlich erwachsen und weise – was eher unwahrscheinlich ist. Auf jeden Fall konnte ich mich dieses Jahr zum ersten Mal auf die schönen Aspekte des Herbsts freuen. Und da gibt es einiges: Warmer Tee in jeglichen Variationen, Decken zum darunter kuscheln, Kakis, Feigen und Kürbisse, Zwiebelkuchen, abends im Bett eine Wärmflasche, mehr Zeit und Gemütlichkeit Zuhause und natürlich die Natur, die sich nochmal in ihrem schönsten Kleid zeigt. Eigentlich ziemlich viel, wofür man dankbar sein kann! 

Kürzlich habe ich von einem amerikanisch-koreanischem Paar ein Video gesehen, in dem sie genau darüber sprechen: Die Sicht auf den Herbst. Und während die Koreaner das alles eher als deprimierend empfinden (wie ich bisher) feiern die Amis den Herbst förmlich auf ihren Kürbisfeldern, am besten mit einem Pumpkin-spice-Latte in der Hand. Und das ist eigentlich auch schöner und sinnvoller. Denn der Herbst kommt, ob ich ihn jetzt gut finde oder nicht. 

„Alles hat seine Zeit“ – der Satz aus der Bibel dürfte bekannt sein. Und es ist wahr. Gerade in der Natur hat alles seine Berechtigung und seinen Sinn.

Ich habe mir vorgenommen, mich dann auch für den Winter auf die positiven Aspekte zu konzentrieren. Was ich abgesehen von Weihnachten da zwischen Glatteis und Kälte finden werde, weiß ich selbst noch nicht so genau. Aber ich werde etwas finden. Denn die Dankbarkeit findet immer einen Grund, um zufrieden zu sein. Und dankbarer zu werden, auch über die Jahreszeiten hinaus, wäre doch ein gutes Ziel.
Tipp am Rande für alle Tee-Fans: Chai Latte ist dieses Jahr definitiv mein Herbst-Favorit! 

Advertisements

5 Kommentare zu „Herbst, Gemütlichkeit und vom dankbar sein 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s