Glaube · Motivation · Neujahr

[MaM] #6 – Start ins neue Jahr 

Das Jahr 2016 ist vorbei und schwupps, sind wir schon in 2017. Heute ist der erste Montag im neuen Jahr – und das bedeutet normalerweise: Alle sind ganz motiviert für ihre Neujahrsvorsätze. Denn neues Jahr bedeutet schließlich neues Glück…. oder so ähnlich. Während das mit den Vorsätzen für die einen tatsächlich irgendwie klappt, sind die Vorsätze bei den anderen in ein paar Wochen schon wieder vergessen.

Doch völlig egal, ob ihr Vorsätze getroffen habt oder nicht, möchte ich heute den Blick ins Glaubensleben lenken. Beim Jahresrückblick schaut man oft eher die Umstände und Geschehnisse an, zumindest habe ich das so erst so gemacht. Doch dann habe ich mir auch folgende Fragen gestellt und würde die gern an euch weitergeben: 

  • Wie war mein Glaubensjahr 2016? 
  • Bin ich vorwärts gekommen? 
  • Habe ich eine konstante Beziehung zu Gott gepflegt? 
  • Was würde ich mir für das kommende Jahr wünschen?
  • Was kann noch anders werden? 
  • Mit welchen Teilen der Bibel will ich mich beschäftigen? 

Auch hier gilt, wie bei jeder Veränderung: Nichts dreht sich von heute auf morgen um 180Grad. Und gar nichts dreht sich ohne Gott im Boot und ohne echte Entschlossenheit.

Wer bisher kaum in der Bibel gelesen hat, wird nicht ab morgen vier Kapitel täglich lesen und das langfristig beibehalten. 

Manchmal sind kleine Schritte besser und langfristig erfolgreicher. 

Mein Arbeitsfeld für 2017 wird unter anderem das Gebet sein. Natürlich habe ich bisher auch gebetet – aber ich glaube, da gibt es noch Luft nach oben. Mein erster Schritt wird sein, meine Gebetsliste (mit Menschen, denen ich Gebet zugesichert habe) wieder aufleben zu lassen. 

Zum Thema Veränderung passt auch die Jahreslosung gut. Denn letztendlich ist, gerade was den Glauben angeht, Gott derjenige, der Veränderung schenkt und bewirken kann. Und das tut er nicht nur zum neuen Jahr, sondern wann immer wir ihn lassen. 

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36,26 

In diesem Sinne wünsche ich euch ein gesegnetes Jahr 2017!

10 Kommentare zu „[MaM] #6 – Start ins neue Jahr 

  1. Ja, da hast Du Recht … all unsere Pläne bewirken nichts, wenn Gott nicht in uns wirkt. Es bedarf allein dessen, dass wir IHM immer mehr Raum in uns geben, Ihn einladen in uns Veränderung zu bewirken. Das wird Er sich nicht zwei Mal sagen lassen. Und natürlich sind wir dann auch aufgerufen, mitzuarbeiten – wer die Liebe, die Er für uns hat, erkannt hat bzw. immer mehr erkennt, wird das so gerne tun.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir ein Jahr voller Veränderung und Erneuerung!

    Gefällt 1 Person

  2. Danke sehr! Mal wieder ein sehr guter Text, den man sich am Liebsten mopsen würde und der einen zur eigenen Reflektion bewegt.
    Jedenfalls viel Erfolg beim Umsetzen Deiner Jahresvorhaben. Mit dem Punkt Gebetsverstärkung hast Du Dich für das Wichtigste entschieden, was ein Christ tun kann! Das nenne ich den Blick für das Wesentliche! LG, viel Segen für 2017!

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s