Glaube · Leben · Motivation

[MaM] #8 – Lass dir an seiner Gnade genügen 

Letzte Woche ging es darum, sich auch mal abzugrenzen und nein zu sagen. Doch das geht nun mal nicht immer. Es gibt Lebenssituationen, von denen kann man sich nicht abgrenzen. Stress auf der Arbeit, in der Familie oder im Freundeskreis. Oder sich plötzlich ändernde Lebenssituationen. Irgendetwas ungeplantes. 

Wir kennen das alle und haben das Gefühl, total überfordert zu sein, jeder schon mal erlebt. Da hilft kein „Nein“ und auch kein verstecken. Irgendwie muss man da durch. Und was dann? 

 Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. -2.Korinther 12,9a

Das sagt Gott dazu. Er ist genug, er hat es in der Hand. „Lass dir an meiner Gnade genügen“ klingt fast ein bisschen nach ausruhen: Bei Gott und seiner Gnade bleiben und ausruhen; und dann die Situation mit ihm gemeinsam angehen. Im Wissen, dass du in seiner Gnade und Liebe ALLES hast, was du brauchst. Seine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Das ist eine Zusage und ein Versprechen. Wenn deine Kraft schwach geworden ist und du eigentlich nichts mehr tun kannst, dann kommt seine Kraft erst wirklich zur Geltung. Wenn du dich kraftlos fühlst, hilft Gott dir mit seiner Kraft aus. 

Und das kann ich bestätigen. Ich habe das schon oft erlebt- in kleinen und großen Situationen. Erst kürzlich in einer kleinen Alltagsschwachheit: Ich hatte in der Nacht so gut wie nicht geschlafen, warum wusste ich nicht. Vor mir lag ein langer Arbeitstag mit Lärm, Verantwortung und Stress. Ich hatte keine Ahnung, wie ich den Tag überstehen sollte, denn ich fühlte mich morgens einfach nur schwach und müde. Und was geschah? Während der Arbeit war ich fast so fit wie immer und konnte den Anforderungen weitgehend gut genügen. Kaum saß ich im Bus nach Hause, überfiel mich dann die bleierne Müdigkeit. Ich glaube, dass mir die neun Stunden auf der Arbeit, Kraft geschenkt wurde, die ich eigentlich überhaupt nicht hatte. 

Vielleicht bist du gerade in einer kleinen oder großen überfordernden Situation. Vielleicht wirst du im Laufe der Woche in eine kommen. Egal, was dich diese Woche erwartet: Lass dir an seiner Gnade genügen und vertraue darauf, dass seine Kraft in deiner Schwachheit arbeitet. 

Advertisements

3 Kommentare zu „[MaM] #8 – Lass dir an seiner Gnade genügen 

  1. Solche Sachen sind mir auch schon passiert: ich war total müde und schickte ein Stoßgebet nach oben mit der Bitte um Hilfe. Später stellte ich auf einmal fest, dass ich die Aufgaben doch noch ziemlich gut erledigen konnte. Ich hatte das Gefühl, von oben Kraft geschenkt bekommen zu haben, und mir war, als wäre ich getragen worden.
    Auch wenn man natürlich nicht gerne kraftlos sein möchte, stärken und trösten solche Erfahrungen doch enorm.
    Wir sind überall an Gottes Kraftquelle angeschlossen und dürfen sie im Gebet immer wieder anzapfen. Gott ist gut, er hilft gern. 🙂

    Lieben Gruß!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s