Glaube · Jesus · Ostern

Von der Osterfreude 

Frohe Ostern wünsche ich euch allen! Der Herr ist auferstanden! Der Tod konnte ihn nicht halten und Jesus hat ihm seinen Schrecken genommen. Der Weg zu Gott ist frei. Das ist Grundlage des christlichen Glaubens und eine gewaltige Botschaft. Wenn das nicht mal ein Grund zur Osterfreude ist! 

Aber was noch viel wichtiger ist: Die Freude darf weitergehen. So gut es auch ist, einen speziellen Tag für die Erinnerung an Jesu Tod und Auferstehung zu haben, im Prinzip ist dieser Ostertag von Menschen festgelegt und ein Tag wie jeder andere. Denn die Osterfreude hört am Dienstag ja nicht auf- wir dürfen mit dem auferstandenen Jesus weitergehen und dienen einem mächtigen Gott. Ostern ist jeden Tag und Jesu Kraft wirkt weiter. 

Wir Christen dürfen nicht nur Ostern feiern, sondern dürfen und sollen diese Botschaft auch leben und in unseren Alltag einfließen lassen.

Dein Werk am Kreuz war vollbracht, du wurdest begraben. 

Doch das Grab konnte dich nicht halten, denn du trägst die Siegeskrone 

– aus Victors Crown, von Darlene Zschech

In diesem Sinne wünsche ich euch weiter noch schöne Feiertage und eine weit darüberhinaus reichende Osterfreude! 
[Letztes Jahr habe ich zu Ostern einen umfangreichen Beitrag geschrieben, der jetzt ja thematisch wieder passt: Zu Ostern: Jesus in den Geschichtsbüchern]

Advertisements

4 Kommentare zu „Von der Osterfreude 

  1. Herzlichen Dank für diesen Blick auf das Zentrale! Ich habe beruflich viel mit Kausalität zu tun und da ist mir eindrücklich, dass Jesus der „Urheber ewigen Heils“ geworden ist (Hebräer 5, 9). Ulrich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s